Schön, dass Sie uns besuchen!
Ziehen Sie den Mauszeiger auf das Bild, dann bleibt es stehen und Sie können es in Ruhe betrachten. Klicken Sie auf das Bild , gibt es weitere Informationen.
 
 
 

zurück zu ISEK

HANDLUNGSFELD WEGE UND VERKEHR

Die relativ schmalen, eng vernetzten und meist mit Naturstein belegten Verkehrsräume stellen eine typische und die Besonderheit des Ortes ausmachende Qualität dar. Den Oberkaufunger*innen ist diese Qualität sehr bewusst – dies wurde immer wieder in den Workshops betont.

Das wesentliche Problem in diesem Bereich sind die nicht ausreichenden Flächen für den ruhenden Kfz-Verkehr, sowohl hinsichtlich einzelner kultureller Veranstaltungen als auch auf den knappen Freiflächen einzelner Grundstücke der Stiftsfreiheit. Im Feld der Aufenthaltsqualität ist eine Verbesserung der Barrierefreiheit, der Sitzmöglichkeiten und der Beleuchtung erforderlich. Die Ausstattungselemente (Leuchten, Bänke, Beschilderung) sind in die Jahre gekommen. Sowohl eine Modernisierung (Design, Energieeffizienz), als auch die Erhöhung der Anzahl der Bänke und Leuchten tragen zur Aufenthaltsqualität bei. In Bereichen wie zum Beispiel Treppen, Kirchgarten und Schöne Aussicht führt die pointierende Verwendung von Pollerleuchten zu stimmungsvollen Akzenten.

Weiterentwicklungen und Maßnahmen in diesem Bereich sind wünschenswert, müssen sich aber zuvorderst daran messen lassen, ob die bestehende Kleinteiligkeit und die Differenziertheit von Grünstrukturen, die Besonderheit des Ortes entscheidend mitprägen, dabei erhalten bleiben.

Konstruktiv sind die drei Treppen zwischen Altdorf und Schöner Aussicht sowie in mehreren Straßenabschnitten (Schulstraße, Hofgarten) die Pflasteroberflächen erneuerungsbedürftig.

Großer Kirchberg

Kleiner Kirchberg

Domberg

Abbildung 14: Potenzialflächen zur Schaffung weiterer Parkplätze im Quartier (öffentlich/ für Anwohner*innen) und Busparkplatz Hofgarten

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!